Ursula Haverbeck droht Lebensgefahr: Das System plant Todesfahrt für die 89-Jährige!

Es reicht ihnen nicht, die 89-jährige Dissidentin Ursula Haverbeck zwischen Schwerkriminellen in eine Kerkerzelle der JVA Bielefeld-Brackwede zu sperren. Sie können es nicht ertragen, dass Ursula Haverbeck auch in diesen dunklen Tagen ihre Lebensfreude nicht verliert, dass sie ungebrochen der Haft trotzt. Jetzt holt das System offenbar zur nächsten Grausamkeit aus und plant eine tagelange Odyssee, bei der unklar ist, ob Ursula Haverbeck sie leben überstehen wird.

Doch der Reihe nach:

Am 12. September 2018, einem Mittwoch, findet gegen Ursula Haverbeck vor dem Landgericht Hamburg ein Berufungsprozess statt, in erster Instanz erhielt sie im November 2015 eine Strafe von zehn Monaten. Als wäre diese Gesinnungsjustiz nicht schon schlimm genug, hat sich das System für den neuen Prozess etwas „besonderes“ ausgedacht: Eine fast neunzigjährige Frau soll von der JVA Bielefeld-Brackwede fünf Tage „auf Transport“ gehen, wie die Verschleppung von Inhaftierten umgangssprachlich bezeichnet wird, ehe sie zur Verhandlung in Hamburg eintrifft, anschließend soll sie auf dem selben Weg zurückgebracht werden. Diese Reise soll nicht nur bei Temperaturen, die im September durchaus bei 30 Grad liegen können, zurückgelegt werden, sondern offenbar unter den Bedingungen, die für normale Häftlinge gelten und bereits von diesen als belastend aufgefasst werden: In einem Gefangenenbus, mit vielen weiteren Inhaftierten, soll Haverbeck offenbar über die „regulären“ Transportwege von Justizvollzugsanstalt zu Justizvollzugsanstalt gebracht werden, wodurch die rund 250 Kilometer, die zwischen Bielefeld und Hamburg liegen, nicht in 2 oder 3, vielleicht auch 4 Stunden absolviert werden, sondern in 5 Tagen (!), von denen einer belastender als der andere sein wird. 5 Tage, in denen Ursula Haverbeck 5 verschiedene Gefängnisse sehen soll, ständige Leibesvisitationen, Wartezeiten in Sammelzellen und unendliches Herumsitzen in den Massen-Gefangenentransportern inklusive. Was für reguläre Gefängnisinsassen bereits eine körperliche Zumutung ist, stellt bei der 89-jährgien Ursula Haverbeck einen staatlichen Angriff auf ihre körperliche Unversehrtheit dar. Eine solche Fahrt ist nicht nur ein Gesundheitsrisiko, sie ist ein bewusster Angriff des Systems auf Ursula Haverbeck und offenbar wird billigend in Kauf genommen, dass die altersbedingt gebrechliche Dame eine solche Fahrt unter extremen Belastungen nicht überleben könnte.

Ursula braucht unsere Solidarität:
Bauen wir den Druck auf!

Bis zur Umsetzung des abscheulichen Transportplanes werden noch zwei Monate vergehen. Zwei Monate, in denen es uns gelingen muss, ausreichenden Druck aufzubauen, um zu erreichen, dass Ursula Haverbeck zumindest eine Direktverbindung von Bielefeld nach Hamburg ermöglicht wird, wenn sie sich schon für Meinungsäußerungen und aus dem Gefängnis heraus in einem weiteren Prozess verantworten muss. Es liegt an uns, die Verantwortlichen direkt zu kontaktieren und dem Schicksal von Ursula Haverbeck zu weiterer Öffentlichkeit zu verhelfen.

Kontaktiert die zuständige JVA, sowie das Landgericht Hamburg und konfrontiert die dortigen Mitarbeiter und Verantwortlichen mit der Frage, ob sie es verantworten können, wenn Ursula Haverbeck die Todesfahrt nicht überlebt. Sorgt dafür, dass sich die Behörden mit der Frage auseinandersetzen müssen, ob sie den 5-tägigen Transport unter massivem Widerstand durchsetzen wollen oder sich durch das Zugeständnis einer angemessenen Anreise zum Gerichtsprozess aus der umgangssprachlichen Schusslinie stellen.

Hier sind die Kontaktadressen:

Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede
Umlostraße 100
33649 Bielefeld
Telefon: 0521 4896-0
Fax: 0521 4896-298
E-Mail: poststelle@jva-bielefeld-brackwede.nrw.de

Landgericht Hamburg
Osterbekstraße 96
22083 Hamburg
Tel.:        040 4 28 63 – 56 01
Fax:        040 4 27 9 – 62 804
E-Mail:    poststelle@arbg.justiz.hamburg.de

Egal, wie Ihr den Kontakt aufbaut: Seid hartnäckig und schafft euch, schafft Ursula die Aufmerksamkeit, die ihre Situation benötigt!

Und: Vergesst nicht, auch direkt an Ursula Haverbeck zu schreiben und eure Solidarität zum Ausdruck zu bringen. Unser Zusammenhalt ist stärker, als ihre Repression!

46 Gedanken zu „Ursula Haverbeck droht Lebensgefahr: Das System plant Todesfahrt für die 89-Jährige!

  1. Ich bin Ratlos.Warum müßen immer die Schwächsten alles austrgen.Die Regierungen Weltweit müssen weg.Mir fehelen die Worte.

    • Die sollen dir aber nicht fehlen lieber Manfred Dembrowski !!!!
      Du solltest helfen, mit Worten helfen, die du bitte an das zuständige Gericht und die JVA richten solltest !!!!! Nicht zu vergesse, einen Lieben Brief an die liebe Ursula Haverbeck zu schreiben !! Ihr zu schreiben, dass viele Menschen hinter ihr stehn und ein paar Briefmarken lege dem Brief bitte bei, wenn du hier nicht nur dein Entsetzen tatenlos vorgetragen hast !!!!
      LG Marion

  2. Ihr spinnt wohl eine 5 Tägige Reise ihr seit wirklich nicht mehr normal .Aber wisst ihr was Frau Ursula Haverbeck ist zäh wir Leder sie schafft das .Ich könnte ab euch Trotteln von System richtig im hohen bogen Kotzen .Schaut mal zuerst das ihr das Viehzeug rausbringt .

  3. Es ist ein Schande was diese Regierung und alle Richer ,für eine Rechsprechung ausüben.Seid ihr alle schon Gehirn gewaschenen??? Mörder werden Frei gesprochen .wegen einem der sich aufgehängt hat nach der Abschiebung, wird ein Aufstand gegen Seehofer und sein Abschiebung politik
    veranstaltet. Was hat diese Frau verbrochen??? Sie hat ihre Meinung gesagt. lernd erst mal die D.Geschichte v.1871 wenigstens Ihr Seit alles Nestbeschmuthzer. Wo ist unsere Ehre und Würde geblieben. Das Gesetz besagt ..Die Ehre des Menschen ist unantastbar. Oder wird sie als Person behandelt. Die Fremden als Menschen.wie krank seid ihr alle .

    • Das ist Unfassbar Kinderschänder und Mörder werden auf Bewährung freigelassen und diese Alte Dame die nur von ihrem Recht der freien Meinungsäusserung gebrauch macht wird Inhaftiert.Was weiß die alte Dame das sie für die Regierung so gefährlich ist.Die Verbrecher in Deutschland sitzen ganz oben und gehören mit Stumpf und Stiel entsorgt.Täglich werden Frauen und Kinder Ermordet und die Täter kommen mit lächerlichen Strafen davon.Das ist nicht mehr zu Ertragen Deutsche werdet endlich Wach!!!!!!!!!!

      • Da muss man sich schon fragen. Was weiß die alte Dame, daß es dem volksfeindlichen System nicht mal reicht sie ins Gefängnis zu werfen, sondern noch eine Todesfahrt zu planen?

        Wovor haben die Machthaber Angst?

  4. Ich empfinde es für beschämend
    eine so alte Frau und Zeitzeugin
    aus dem 2. Weltkrieg wegen Ihrer
    freien Meinungsäußerung zu verurteilen und ins Gefängnis zu stecken!

    Wieso reagieren die Kirchen und Sozialverbände nicht, wo sind sie?

    Wer müsste von ehemaligen regierenden Parteimitgliedern wegen seiner Vergangenheit nicht in Haft?

    Was ist u.a. mit den vielen Industriellen, welche Gefangene in Zwangsarbeit beschäftigt haben?

    Wieviel Millionen von deutschen Zivilisten haben die Alliierten, insbesondere die USA 🇺🇸 und England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 auf dem Gewissen? Warum wird darüber geschwiegen?

    Deutschland befindet sich immer noch im Waffenstillstand mit den USA („USraelis“) und von deutschem Boden aus wird immer noch unter dem Deckmantel der „NATO“ von den USA Krieg im Nahen Osten geführt und Menschen ermordet!

    Also wer von diesen verantwortlichen Machthabern wurde bzw. wird deswegen zur Rechenschaft gezogen?

  5. Ich bin selbst insgesamt fast 20 Jahre in Haft und unzählige Male auf Transport gewesen. Allerdings habe ich nie erlebt das Gefangene in diesem hohen Alter mit dem normalen „Umlauf“ auf Transport geschickt werden. Was das System erreichen möchte dürfte klar sein, man versucht Ursula so mürbe zu machen. Das sie keinen Erfolg damit bei ihr haben ist klar. Es gäbe genügend Alternativen die Strafe zu vollstrecken und den Gesundheitszustand dabei zu berücksichtigen, wie z.b. die Verlegung in ein Senioren Gefängnis oder die Verlegung in ein Vollzugs Krankenhaus!
    Desweiteren können in Fällen wie bei Ursula auch Einzel Transporte durchgeführt werden.
    Was können wir für Ursula tun um diese Höllenfahrt zu verhindern! Druck aufbauen ist zwar wichtig damit das System merkt das hier draußen tausende von uns zu jeder Zeit für sie einstehen,aber in diesem konkreten Fall wird es höchst wahrscheinlich nicht dazu führen das sich am Transport und der Form ändern wird.
    Wenn ein Anstaltsarzt den Gefangenen für Transportfähig hält, besteht dennoch die Möglichkeit einen Einzel-Transport durchführen zu lassen. Dieser muss allerdings vom Gefangenen selbst getragen werden, die meisten können diese Kosten nicht selbst übernehmen.
    Wir können nun natürlich die JVA und das Gericht mit Unmutsäußerungen Bombardieren, doch dabei verstreicht wertvolle Zeit welche wir nicht haben um diese Willkürliche Höllenfahrt zu verhindern.
    Viel mehr Erfolg wie der berechtigte Protest, hätte es wenn der Einzel-Transport umgehend vom Rechtsanwalt beantragt wird mit der Bereitschaft die Kosten zu übernehmen. Gründe liegen genug vor!
    1. Ursula ist in einem hohen Alter so das
    eine Gesundheitsgefährdung aufgrund
    der Umstände nicht gering ist.
    2. Ursula ist eine Medienbekannte
    Politische Gefangene, es kann durchaus
    auch geschehen das sie in Wartezeiten
    von andere Gefangene Angegriffen
    wird!
    3. Aufgrund der extrem hohen Psychisch
    und Physischen Belastung, kann die
    Angeklagte sich nicht Optimal auf ihre
    Verhandlung vorbereiten.
    4. Da der Transport ganze 5 Tage dauert
    sind keine Persönliche Gespräche mit
    dem Anwalt möglich, daher kann dieser
    auch keine Optimale Verteidigungs
    Strategie vorbereiten.

    Der Einzel-Transport ist zwar unverhältnismäßig teuer (ca.600-800Euro),
    aber das ist bei Aktiver Solidarität für uns doch lächerlich. Alleine bei der Kundgebung vor der JVA waren wir 500 Leute wenn jeder nur 2 Euro spendet wäre das Ziel schon erreicht!! Also nicht nur von Solidarität reden sondern Aktive Solidarität Praktizieren!!! Die Zeit läuft denn der Transport muss früh genug beantragt werden, zu gerne werden die Anträge abgelehnt da angeblich der Antrag zu kurzfristig gestellt wurde um ihn zu Organisieren.

  6. Ich meine jedes Schlachtvieh mußte laut Gesetz den kürzesten Weg zum Schlachthof transportiert werden. Ist Ursula weniger als SCHLACHTVIEH?

  7. Wir wissen ja, dass diese sog. Richter weisungsgebunden sind, aber zumindest ein Rest von Menschlichkeit sollte doch noch vorhanden sein! bWürde diese Kriminellen eine 5 tägige „Irrfahrt“ ihrer Mutter, Großmutter, Tante usw. zumuten? Sicher nicht! Wenigstens hier sollte Menschlichkeit gezeigt werden, wenn die schon zu feig waren, ein gerechtes Urteil zu fällen!

  8. Mein Statement dazu …
    http://anklagevorgott.wordpress.com

    Verantwortung bedeutet die Möglichkeit, dass ein Mensch für die Folgen eigener oder fremder Handlungen Rechenschaft ablegen kann. Sie drückt sich darin aus, bereit und fähig zu sein, später Antwort auf mögliche Fragen zu deren Folgen zu geben. Eine Grundvoraussetzung hierfür ist die Fähigkeit zur bewussten Entscheidung. Eine Verantwortung zieht immer eine Verantwortlichkeit nach sich, d. h. dafür Sorge zu tragen, dass die Entwicklung des Verantwortungsbereichs im gewünschten Sinne verläuft!

  9. Dieses System schreit nur nach Toleranz wenn es um Flüchtlinge und den Islam geht. Ist aber rücksichtlos und ohne Erbarmen wenn es gegen Leute vorgeht, die ihre Mainstreammeinung nicht folgen.

    Synonyme

  10. Im dritte Welt Land Argentinien, werden Verurteilte, ich glaube ab 75 Jahre, in Hausarrest gesteckt und sind nicht mehr im Gefängnis untergebracht. Dort also kennt man Menschlichkeit im Gegensatz zu einem sogenannten Erste Welt Land „BRD“

    • Die BRD ist das schlimmste Regime weltweit. Woanders ist man wenigstens ehrlich mit den Todesstrafen. Beim BRD-Regime werden diese offenbar hinterrücks mit unmenschlichen Todesfahrten vollstreckt.

  11. Unglaublich ! Das ist das allerletzte. Schaut mal auf der Frau ihr alter. Ich glaub es geht los ! Kein Respekt mehr vor dem alter.

  12. Was ist nur aus Deutschland geworden. Seit 2015 ist hier der Teufel mit im Bunde.Hier werden Lügen als Wahrheit verkauft.Weil man sich nicht mehr an Ordnung und Gesetz hält,werden aus Täter Opfer die können hier schalten und walten wie sie wollen.Man hat immer die DDR verabscheut weil die Menschen nie ihre offene Meinung sagen durften,jetzt nach fast 29 Jahren Mauerfall ist bei uns im Westen DDR.2
    Wenn es hier in Deutschland eine richtige Demokratie geben würde ,dürfte doch jeder seine Meinung kundtun und man wäre nie auf die Idee gekommen das man eine alte Dame mit 89 Jahren auf übelste Weise ihrer Freiheit zu beraubt. Also bitte sofort auf freien Fuß setzen.Auch für Deutschland wird sich das Blatt wieder zum Guten wenden , dann ist es vorbei mit Ungerechtigkeiten seitens der Regierung und Justiz

  13. Hallo Regierung,hallo Justiz
    Wenn ihr im Reichstag eure verlogenen Reden über Demokaratie und Gesetz haltet dann sieht man doch an dem Fall Haverbeck was für leere Worthülsen ihr da abfeuert.
    Seit 2015 kennt man seine Heimat kaum wieder. Jeder Eingewanderte darf hier schalten und walten wie er will ohne etwas von der Obrigkeit zu befürchten.
    Aber die Frau Haverbeck die Deutschland nach dem zweiten WK wieder mit aufgebaut hat Sie sperrt man auf übelste Weise in einen Knast.
    Wenn das was Frau Haverbeck behauptet wahr ist ,und wir eine Demokratie hätten warum sitzt Sie denn im Knast? Dann müssten ja sämtliche Politiker in den Knast. Aber gerade dieser Fall beweist doch wenn es eine Lüge wäre bräuchte die Justiz doch garnicht eingreifen. In einer Demokratie ist die Meinung nicht eingeschränkt.Also sofortige Freiheit für Frau Haverbeck.

    X

    • Ich denke wir haben freie Meinungsäuserung, da sieht man,das wir nur von Verbrechern regiert werden.So jetzt könnt ihr mich auch in Haft nehmen weil ich das Kind beim Namen genannt habe.

      • Durch den 130er haben wir keine Meinungsfreiheit. Nur wenn dieser Maulkorbparagraf abgeschafft wird, könnte man frei reden.

    • Mit der Einsperrung von Frau Haverbeck und der geplanten Todesfahrt leistet dieses System nur allen Zweiflern Vorschub. Viele denken sich dabei doch, wenn es doch nicht stimmt was die Frau sagt, wieso wird sie so hart angegangen? Warum sollte das System die alte Frau so hart angehen, wenn es doch sowieso nicht stimmt was sie sagt?
      Warum sollte jemand riskieren für die Frau eine Todesfahrt zu planen, wenn die Aussagen der Frau doch gar nicht zutreffend sind?
      Eine geplante Todesfahrt erfüllt doch sicher einen Straftatbestand.

      Was ist die Motivation der Planer der Todesfahrt? Warum sollte man jemanden töten, der etwas erzählt, was nicht stimmt? Man widerlegt solche Leute mit Fakten und gut ist. Man braucht sie nicht zu töten.

  14. Man muss nicht der Meinung von Frau Haverbeck sein, doch die Meinungsfreiheit darf in einem demokratischen Staat nicht ausgehebelt werden. Was die Justiz angeht, wegen der Meinungsfreiheit Menschen einsperren aber vergewaltigen, messerstechende und sonstige kriminelle Migranten laufen lassen. Deutschland braucht eine Wende wie 1989, dieses Land ist nur unerträglich.

  15. Es ist schlimm mit ansehen zu müssen, welche Straftaten ungesühnt passieren. Eine 89 Jährige zu verurteilen ist sicher keine Heldentat und ich denke da rein Gefühlsmäßig an einen Schauprozess.
    Es ist unangemessen egal für wen und was er gemacht hst 5 Tage für 250 km unterwegs zu sein. In der Tat kann das für einen 89 jährigen Menschen den Tod bedeuten. Wie gut das ich das nicht zu verantworten habe. Ich weiß allerdings gar nicht welche Straftat Frau Haverbeck begangen hat. Ich wünsche allen Reusenden eine sichere und gesunde Reise.

  16. Die V.rbr.cher sitzen in der Justiz. Alle sind in einer privaten Gilde, der BAR-Gilde. Weltweit alle Richter, Rechtsanwälte, Staatsanwälte. Dort schwören sie ZWEI Eide, einen auf Gott (für die Öffentlichkeit) und einen auf die private Gilde! Es geht um Herren/Sklaven und um GELD/MACHT! Wir sind nichts in ihren Augen. Auch Frau Haverbeck nicht! Sie, mit den Medien sind die echten N.zis, der tiefe Staat weltweit. Wir, das einfache Volk werden sie stürzen, denn wir sind die Mehrheit! (MMn wollen Putin/Trump den Tiefen Staat bekämpfen, deshalb die hysterischen Angriffe gegen uns und sie!) Die Medien hängen im Westen alle drin!!!

  17. Dann kommt die Alte auf Ihre Tage doch noch mal rum, und wenn das Ziel nicht erreicht wird: Gehen Sie nicht über Los…….

    • Todesstrafe für eine abweichende Meinung finden Sie redlich verdient?

      Was ist wenn ihre eigenen Meinung (falls sie eine eigene Meinung haben), demnächst auch mit einer Todesfahrt belegt wird? Sagen Sie zu sich selbst dann ebenfalls, sie hätten sich das redlich verdient?

  18. Ich weiß ja nicht

    Wie man als neutraler Leser, so blöd sein kann.
    Auf Eure sowas von Rechte Hetze aufspringen kann.
    Tut mir leid für die Dame.
    Die jetzt Ihre letzten Tage in Haft verbringen darf.
    Aber Alter schützt vor Torheit nicht.
    Auch wenn Sie alt und gebrechlich ist.
    Ist es vollkommen richtig, Sie wie mich auch damals in den Genuß der deutschen Justiz kommen zu lassen.
    Wer scheisse baut, sollte auch dafür gerade gestehen.
    Das Kinderschänder dieses Recht leider selten trifft
    Steht auf einem anderen Blatt.
    Diese kommen aber oh Wunder, auch oft oder meist.
    Aus unseren Reihen.
    Darüber solltet Ihr mal nachdenken.
    Ebenso wie peinlich es ist.
    Das die meisten Glatzen, die Euch den Rücken stärken.
    Schlechter Deutsch in Wort und Schrift beherrschen.
    Als viele Ausländer in diesem Land.

    • Wie man so entmenschlicht sein kann und eine geplante Todesfahrt zu rechtfertigen versucht, erschließt sich mir nicht.

      „Wer scheisse baut, sollte auch dafür gerade gestehen.“
      Todesstrafe für Meinungsdelikte finden Sie in Ordnung?

      Was ist wenn ihre Aussagen als nächstes mit einer Todesfahrt belegt werden? Sagen Sie sich dann auch, Schwamm drüber, ich habe Scheisse gebaut, nun muss ich auch dafür gerade stehen?

      Und noch was, Kinderschänder aus unseren Reihen? Die finden sich in Wahrheit vielfach bei den Systemdienern, besonders den oberen Rängen. Aber das bringen wir auch noch ans Licht.

      Der Hinweis auf Rechtschreibung, ist typisch für Menschen, die keine Argumente haben. Eine Bankrotterklärung.

  19. Als einer im Ausland lebender deutscher kann ich nicht mehr erfassen was in Deutschland vorsich geht und wer hinter all dem steckt. Vielleicht kann ich es mir aber denken.
    Es ist mir auch unbegreiflich wie man eine 89 jaehrige Fau in ein Gefaengnis stecken kann ohne dass sie ein Verbrechen begangen hat und laesst Uebeltaeter laufen. Es geht ueber meinen Kopf hinweg.
    Da ich nie ausgewandert bin und sich das alles so ergeben hat, dass ich schon ueber 50 Jahre weit weg von Deutschland lebe, beruht wohl alles auf dem Tun meiner Schutzengeln. Lieber Gott, Frau Haverbeck braucht Deine Hilfe und Unterstuetzung, bitte gewaehre sie Ihr. Sie ist ein so liebes Lebewesen. x

  20. Faschismus ist die Droge der Dummen.

    In Anbetracht der historisch verbrieften Todesmärsche, bei denen Zigtausende UNSCHULDIGER Menschen, aus den historisch verbrieften Arbeits- und Vernichtungslager, grausam starben, ist es ein Unding, die gemütliche Fahrt, als Todesfahrt zu bezeichnen.

    • Bürgen Sie mit ihrer Freiheit dafür, daß es sich wirklich um eine ungefährliche „gemütliche Fahrt“ handelt?

      Wie soll die Frau sich eigentlich bei so einer 5-tätigen Fahrt ordentlich auf den Gerichtstermin vorbereiten? Oder zählt für Sie ein faires Gerichtsverfahren nicht, Hauptsache Gedankenverbrecher aburteilen?

    • Alleine bei der Vertreibung der Deutschen aus den deutschen Ostgebieten sind 6 Millionen unschuldige Deutschen gestorben.

      Wir wollen jedoch wohl nicht Massenmorde zum Anlass nehmen, um einer alten Frau eine Todesfahrt aufzuerlegen!? Können wir uns darauf einigen?

  21. Es ist einfach erbärmlich, was man mit dieser Frau macht. Ein sog, „Demokratie“ straft höchst fragwürdig eine Frau ab, welche vom grundgesetzlich garantierten „Recht au freie Meinungsäußerung“ unbequem Gebrauch machte. Man muss nicht inhaltlich die Äußerungen von Frau Haverbeck teilen, aber eine „Demokratie“, die diesen Namen verdienen will, muss notfalls auch Extremmeinungen aushalten können. Die Knüppel, die man auf diese Greisin niedersausen lässt, künden in erster Linie davon, wie jämmerlich unsicher sich die verantwortlichen Systemfunktionäre fühlen. Keine Gelassenheit. Nur schnöde Bestrafungsbedürfnisse. Wie jämmerlich! Wie feige.

  22. Was haben wir nur für verdammte grausame Regierung und deren perversen, obzönen Diener das ist der Abschaum der untersten Schublade, die sich hieran noch ergötzen und meinen, sie wären die wahren Helden mit dem was diese hier tun. Man muss sich schämen für unser Deutschland. Hoffentlich gibt es hier bald eine neue gerechte Regierung, die einmal richtig aufräumt und all diese grausamen Missetaten schwer bestraft, die hierfür verantwortlich sind. Ich weiß leider nicht was diese arme alte Frau gesagt haben soll, aber egal was sie auch gesagt hat, vielleicht war es sogar die Wahrheit, was ja hier in unserem Deutschland ja leider nicht geduldet wird. Weil die schiss haben vor der Wahrheit Nun egal was auch immer dies zu bedeuten hatte, aber schließlich haben wir freie Meinungsäußerung und die darf jeder für sich selbst vertreten, ohne das dies zur Strafe kommt. Diese arme alte Frau Haverbeck ist sofort auf der Stelle frei zu lassen und ist hier völlig sinnlos in Haft. Sie hat keinem Menschen etwas zugefügt, oder verletzt, sie hat nur ihre freie Meinung geäußert, mit dem was sie auch ausgesagt hat und dies ist nicht strafbar, es steht in keinem Strafgesetzbuch und hier kann kein Gericht und Richter ein Urteil aussprechen, im Namen des Volkes, dieser ist dann sofort zu verurteilen für diesen lügnerischen Spruch. Denn hier geht es doch nur im Namen des Systems, nähmlich der jetzigen Regierung. Außerdem finde ich es grausam, mit einer so alten armen und schwachen Frau, solche grausamen und körperlich schädigenden Folterungen anzubringen. Die hierfür Verantwortlichen Personen, sind für die Schäden. die der Frau Haverbeck durch diese unnötigen Torturen passieren können, zur Rechenschaft zu ziehen. Denn dies sind absichtlich gewollte Torturen die sie der armen Frau unter ihrer Gewalt ausüben. Denn hier könnte auch eine Sondermaßnahme getroffen werden, das diese arme, alte Frau nicht so sehr strapaziert wird, durch einen unzumutbaren Transport was hinführen kann bis zu ihrem Tod und zwar könnte hier ein Gericht zu dieser Frau Haverbeck kommen, denn es gibt für diese Situation immer eine gerechte Lösung. Nur im eigentlichen Sinne ist hier gar nicht ein Gericht und Richter für zuständig sondern hier gibt es nur eine Gerechtigkeit und diese heißt diese arme alte zerbrechliche Frau sofort auf der Stelle frei zu lassen. Sie hat keinem Schaden zugefügt, im Gegensatz was ihr alles dieser armen Frau zufügt habt, ist nicht mehr gut zu machen. Hierfür hat man keine Worte, so respektlos, grausam eine so alte Frau zu misshandeln, was fast bis zum Tode führen kann. Diese Frau hat noch ihr Recht am öffentlichen Leben einfach frei teilhaben zu dürfen so lange wie sie noch hoffentlich lebt. Ihr habt keinerlei Recht diese Frau noch länger fest zu halten und seelisch quälend zu Grunde richten. Wer seit ihr eigentlich, die solche schweren seelischen und grausamen Quälereien einer so schwach, zerbrechlichen, armen, alten Frau mit 89 Jahren zufügt. Hierfür bekommt ihr noch eure gerechte Strafe, denn nicht die Frau Haverbeck, sondern ihr seit zu verurteilen. Wenn nicht von der neuen Regierung dann von Gott, dem kann keiner seiner gerechten Strafe entgehen, denn für diese Grausamkeiten an dieser Frau geht ihr nicht ungestraft davon, das ist die einzige Gerechtigkeit von Gott, die keinem entgehen kann. Ich hoffe das die Frau sofort frei gelassen wird und noch ein hoffentlich schönes Leben vor sich hat. Auch hoffe ich hier auf euch lieben Menschen, die der Frau nach ihrer Entlassung mit einem guten finanziellen Beitrag helfen könnt, um ihr noch an einem schönen Leben teil haben zu dürfen. Dafür danke ich euch und hoffe auch noch auf viele weiter Unterschriften und gebt die Kommentare auch weiter, das hier viele Menschen in der Öffentlichkeit erfahren, was hier in unserem armen Deutschland doch so alles für verbrecherische ,Grausamkeiten, an armen hilflosen Menschen tagtäglich passieren, die dringend Hilfe brauchen und solche Täter meist noch ungestraft davon kommen. Auf alle Fälle die jetzige Regierung muss dringend weg , die gehört alle samt in den Knast, was diese alle an Straftaten begangen haben und keiner tut etwas dagegen. Kein Gericht kein Richter macht und dient hier einmal gerecht für das Volk. Immer nur im Namen der Merkel und Regierung. Aber alle leben von unseren schwer verdienten Steuergelder Monat für Monat Richter sowie auch die Regierung bedient sich hier so können die gut und gerne leben und rühren keinen Finger sehen zu wie Frauen und Kinder auf grausamste Weise vergewaltigt werden und an ihren Verletzungen elendig und grausam langsam sterben müssen. Diese kommen mit einer kleine Bewährung wieder frei mit einem Spruch es wahr ja nicht so schlimm das müssen wir verstehen und dulden.

  23. Der § 130 StGb ist das Stuhlbein der BRD.
    Wenn es diesen Paragraphen nicht mehr geben würde, würde die BRD umfallen.

    Übrigens §130 = 13 die satanische Zahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.