Wer ist Ursula Haverbeck?

URSULA HAVERBECK-WETZEL, JAHRGANG 1928

Vertreterin des Revisionismus und unerschrockene Kämpferin für die Meinungsfreiheit, sowie die einstige Leiterin des »COLLEGIUM HUMANUM«.

Ostvertriebene, vier Jahre in Schweden, danach Studium der Pädagogik, Philosophie und Sprachwissenschaften, unter anderem zwei Jahre in Schottland. Ihr Mann war Prof. Dr. Werner Georg Haverbeck; einst Mitglied in der Reichsleitung, Gründer und Leiter des Reichsbundes Volkstum und Heimat 1933.

45-jährige Zusammenarbeit in Erwachsenenbildung und Ökologie, Mitbegründerin und langjährige Seminar- und Organisationsleiterin im »COLLEGIUM HUMANUM«.

1974-1983 Schriftleitung der »Lebenschutzinformationen«.

Präsidentin im »Weltbund zum Schutze des Lebens«, Bundesverband Deutschland von 1983-1989.

Mitbegründerin und ehemalige Vorsitzende im »Verein Gedächtnisstätte«

Seit 2007 musste sich Ursula Haverbeck vor verschiedenen Gerichten verantworten, immer wieder wurde sie wegen dem Gesinnungsparagraphen 130 StGB (Volksverhetzung) verurteilt. Trotz ihres hohen Alters von 89 Jahren wurde sie am 7. Mai 2018 in ihrem Wohnhaus in Vlotho (Kreis Herford) von der Polizei verhaftet und befindet sich seitdem in der Gesellschaft von Vergewaltigern, Drogendealern und Mördern im Gefängnis.