Hinweis: Material bestellen, Banner drucken – Meldet euch!

Nach wie vor besteht die Möglichkeit, Aufkleber, Flugblätter und mittlerweile auch A2-Plakate zu beziehen, um die Solidaritätskampagne für Ursula Haverbeck zu unterstützen. Meldet euch dafür unter der E-Mailadresse kontakt@freiheit-fuer-ursula.de


Motiv der Aufklebervorlage und Vorderseite des A6-Flugblatts, Plakat leicht abgewandelt

Auch Solishirts sind nach wie vor erhältlich!

Neu: Auch Banner können bezogen werden!
Ebenfalls gibt es nun einige Banner (Größe 5m x 1m), die gegen einen kostendeckenden Betrag bezogen werden können. Sie eignen sich vor allem für kleinere Mahnwachen und andere Soliaktionen, bei denen das Schicksal von Ursula Haverbeck in den Mittelpunkt gerückt werden soll.


(Auf dem Banner befindet sich zudem noch die Adresse www.freiheit-fuer-ursula.de)

Dortmund: Infostände in Huckarde und Mengede im Rahmen der Solikampagne

Langsam nimmt die Aktionswoche auch in Dortmund Fahrt auf. Am Dienstag (19. Juni 2018) führte die „Aktionsgruppe Dortmund-West“ in den Stadtteilen Huckarde und Mengede zwei störungsfreie Informationsstände durch. Einen Kurzbericht, der auf Facebook publiziert wurde, gibt es auch schon. Aber lest selbst:

Im Rahmen der Aktionswoche für Ursula Haverbeck führten Aktivisten unserer AG DO-West heute zwei Infostände durch. Sowohl durch Redebeiträge als auch durch Flugblätter konnte eine bestmögliche Aufmerksamkeit bei regem Bevölkerungsandrang geschaffen werden. Angemeldet wurden die Stände am Mengeder Markt sowie am Huckarder Marktplatz. Die Resonanz war heute überwältigend und motiviert für die kommenden Tage. Gegenprotest war nicht ansatzweise vertreten und war de facto mal wieder Fehlanzeige. 😉

In diesem Sinne: Freiheit für Ursula Haverbeck, nutzt die Woche, um intensiv den Fokus auf das Schicksal der inhaftierten Dissidentin zu richten. Reißt dem System die Maske vom Gesicht!

Rhein-Erft: Weitere Aktionen im Kreisgebiet

Im Rhein-Erft-Kreis findet die Aktionswoche für die sofortige Freilassung von Ursula Haverbeck ihre Fortsetzung. An vielen Stellen sind bereits Plakate aufgetaucht, außerdem gibt es immer wieder Banneraktionen, bei denen auch Flugblätter im Umfeld verteilt werden.

Nachfolgend einige Impressionen von Dienstag (19. Juni 2018) aus Frechen: